5 Facts über Mich!

5 Facts über Mich!
anhang1

(c) Christian Habel Als Model für HTC Fashion Check In

Hallo meine Lieben,

heute gibt es 5 Facts über mich. Ich stifte bei einigen Followern Verwirrung, keiner weiß genau, warum ich so viele unterschiedliche Dinge mache, wie ich zum Bloggen gekommen bin und was mein eigentlicher Background ist. Deshalb möchte ich die an mich meistgestellten Fragen beantworten.

  1. Mein Alter:

Dass ich nicht mehr Anfang 20 bin, das wisst ihr natürlich. Ich will auch kein Geheimnis daraus machen oder damit kokettieren, es ist wie es ist, ich bin 41 Jahre alt und habe gerade die beste Zeit meines Lebens!

  1. Warum arbeite ich als Model?

Durch ein paar gewonnene Miss Wahlen und Model Contests fing meine Modelkarriere vor 22 Jahren an.  Damals war es noch viel strenger und schwieriger sich als Model, das nicht der Norm entspricht, durchzusetzen. Ich war immer die Kleinste und hatte zu viele Kurven. Für den Catwalk hat es von daher nie gereicht, für Werbekampagnen dafür um so mehr. Ich war ein Commercial Typ. Je älter ich geworden bin, desto mehr Aufträge habe ich bekommen, das liegt an der Erfahrung, je mehr du shootest, desto freier und selbstbewusster wirst du vor der Kamera, deswegen kann ich nur jedem Nachwuchsmodel zu TFP Shootings raten, um mehr Erfahrungen zu sammeln und die eigene Vielseitigkeit zu testen.

als Model für Mila Cardi (C) Ella Don

als Model für Mila Cardi (C) Ella Don

  1. Warum kenne ich mich so gut in der Beauty-Branche aus?

Ich habe bei Douglas als Visagistin angefangen. Ja, auch das ist ewig her, und wurde dort zur Führungskraft ausgebildet. Ich sollte einmal eine Filiale führen. Während meiner Ausbildung hat sich aber herausgestellt, dass ich viel lieber im Schulungs- und Trainingsbereich arbeiten wollte. Und so kam es dann auch: ich war ein paar Jahre lang Trainerin im Makeup- und Beautybereich und für die Douglas Filialen im süddeutschen Bereich zuständig. Anschließend wechselte ich in den Luxusbereich, wo ich als Sales Manager für LVMH (Louis Vuitton Moet Hennesy) Karriere gemacht habe.

  1. Wie wurde ich Mode-Stylistin?

Ich bin als Trainerin und Sales Manager so viel gereist und war nur am Wochenende zu Hause. Meine sozialen Kontakte, mein Privatleben, gab es fast nicht in dieser Zeit.

Also wechselte ich in die Modebranche und wurde Filialleitung in München. Auch hier hatte ich verschiedene Stationen bei Luxus-Designer Labels. Anschließend habe ich mich selbständig gemacht und habe auf Modemessen für Mode-Agenturen gearbeitet, als Stylistin für Werbung, TV, Printkampagnen und als Einkäuferin.

Mein tägliches Reinigungs-Ritual unter der Dusche

Mein tägliches Reinigungs-Ritual unter der Dusche

Beauty Expertin, meine Beauty Tipps www.Floramare.com

  1. Wie bin ich zum Bloggen gekommen?

Vor fast genau zwei Jahren. Es hat ganz klein auf Facebook angefangen, mit dem Posten von meinem Arbeits-Alltag am Set. Das kam gut an, und ermutigte mich trotz meines Alters (die meisten Mode-Blogger sind Anfang 20) meine Outfits of the Day zu posten und auch mit Instagram anzufangen.

anhang5

Meine Botschaft für alle Mädels da draußen:

Nichts, was du je im Leben gelernt hast, ist umsonst!

Höre nicht auf die, die dir sagen, das schaffst du nie. Es gibt so viel Konkurrenz, du bist zu alt, du bist zu klein – sondern nimm es als Herausforderung an, es denjenigen und vor allem dir selbst zu beweisen, dass alles möglich ist, wenn du es wirklich willst und nie aufgibst!

Danke, dass es euch gibt

Eure Jeanny

Outfit of The Day - Blogger at work (C) Dirk Schiff

Outfit of The Day – Blogger at work
(C) Dirk Schiff

 

Herbstlieblinge Overknees, Ouftit von Yousefy&Company Munich

Herbstlieblinge Overknees, Ouftit von Yousefy&Company Munich

Stylist at work

Stylist at work

 

1 Comment

  1. Sabine Yousefy 27. Oktober 2016 / 0:59

    Liebe Jeanette, sympathisch wie Du Deinen Werdegang beschrieben hast, Viele Grüße Sabine Yousefy

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.