Wo das „Shoppen“ noch ein Erlebnis ist

Wo das „Shoppen“ noch ein Erlebnis ist

Servus meine liebsten Fashionfreundinnen!

Zur Zeit bin ich sehr mit der Mode beschäftigt. Ich bin jeden Tag unterwegs in der Münchner City, besuche Mode-PR-Agenturen und besondere Shoppingadressen in München, wo ich mir Inspiration hole und auch selbst einkaufe.

Am Samstag hatte ich ein Cover Shooting (CD Cover) für Kevin André, ein R&B und Soulsänger. Einen Künstler einzukleiden ist das, was ich besonders gut kann und sehr gerne mache. Der Look eines Künstlers darf auffälliger, stylisher und außergewöhnlich sein. Stars sind Vorbilder für ihre Fans, auch in Sachen Styling.

Hier ein paar Impressionen vom Set für euch! Wir haben im berühmten KARE Möbelhaus in München geshootet (Fotografin: Maria Strehl, Sänger: Kevin André, Haare & Make Up: Dina Kienast)

jg_kevin2

Ich habe das Styling für viele prominente Personen machen dürfen, für bekannte Fussballspieler, Schauspieler, Sänger und Topmodels, diese Arbeit macht mir besonders viel Spaß, hierfür muss ich mich aber gut vorbereiten, denn es geht um den individuellen Look und die Aussenwirkung der Person.

jg_kevin

Neue Labels, Shops und Designer – meine Tipps für Euch

Wie ich eingangs schon sagte, war ich auch in Sachen Fashion unterwegs. Ich möchte euch regelmäßig Labels, Shops und Designer vorstellen, die man nicht so kennt, die individuell sind, besonders, wo das Shoppen noch ein Erlebnis ist. Nichts gegen Zara und Co., aber wenn wir nur noch in den günstigen Ketten einkaufen, dann geht das Individuelle verloren, was einen persönlichen Look ausmacht! Mir fällt schon seit langem auf, dass die Menschen in Deutschland sehr uniformiert herumlaufen, man sieht oft die gleichen Looks und Outfits, das ist langweilig und hat nichts mit persönlichem Geschmack zu tun. Die Ketten und großen Onlineshops geben uns vor, was hip ist, und was wir haben müssen, denn sie haben auch das Budget für jede Menge Marketing und Presse, das Kaufverhalten wird gesteuert.

Der Verbraucher, kauft das, was er kennt, was er sieht im TV, in den Magazinen in den vollgestopften günstigen Filialen.

Hinzu kommt auch noch, wenn wir nicht bald umdenken, dann wird jede Innenstadt bald gleich aussehen und die besonderen Geschäfte mit Stil werden bald verschwinden.

Hochwertige Mode vs. Billigklamotten

Ganz klar, da werden viele sagen, es ist doch eine Sache des Budgets, nicht jeder kann sich „hochwertige Mode“ leisten.

Natürlich, das ist so. Aber wenn ich täglich sehe, wie Kundinnen riesige Tüten, vollgestopft mit Klamotten aus den Billigketten schleppen, dann wäre ich sehr dafür das zu überdenken! Lieber weniger, dafür in guter Qualität, ohne fragliche Herstellungsbedingungen und individueller. Das ist meine Meinung und ja, ich kaufe gerne auch bei Zara, dort kaufe ich mir die Trendteile, die vielleicht im nächsten Jahr wieder out sind, aber die Basics, die Teile, die mich und meinen Look ausmachen, die kaufe ich individuell. Nur so ein Gedanke, vielleicht seht ihr das ähnlich.

Zu Besuch bei CHRISTELundSINN

Das Designer Duo Jörg Christel und Uwe Sinn kreieren Must-have-Schuhe, feminine Prêt-á-Porter Kollektionen, stylische Dirndl und moderne Brautmode. Die beiden Designer starteten 2002 mit einem kleinen Laden-Atelier und entwickelten sich seit dem in ein junges deutsches Modelabel, das internationale Einkäufer genauso erreicht wie die regionale Kundin. Hier wird der Kundin individuelle Beratung und Maßarbeit geboten, für den ganz persönlichen Service!

jg_christelundsinn

Ich bin ganz begeistert von dem Fake Fur den es hier gibt! Er sieht aus wie echt und ist dabei echt günstig!

Selbst die Fellpuschel auf den Pumps sind Fake Fur! Ich liebe das! Das ist sehr vorbildlich! Hier seht ihr meine drei Lieblingslooks aus der Boutique.

Eine meiner liebsten Shopping-Adressen im Gärtnerplatz ist Slips! Hier drehe ich regelmäßig durch! Ich habe noch nie das Geschäft verlassen, ohne etwas zu kaufen, obwohl ich mir immer vornehme, nur mal durchzuschauen und mich inspirieren zu lassen.

jg_christel2

Ich kann einfach nicht vernünftig sein, denn dieser Laden hat ein Konzept und ein Angebot, als würden sie nur auf mich warten und die Einkäuferin nur für mich ordern.

jg_christel3

jg_christel5

Slips, das war seit Jahren „Liebe auf den ersten Blick“ und ist es bis heute!

Das Personal ist perfekt informiert, alle wissen genau was es im Sortiment gibt, kennen jede Geschichte ihrer Labels, wissen was noch kommt, wann es kommt, geben kompetent Kombinationsmöglichkeiten, versuchen die Kundin zu verstehen, hören zu, gehen auf sie ein. Hier bin ich offen, vergesse, dass ich Stylistin bin, vertraue und probiere gerne Neues aus. Wie auch beim jetzigen Besuch!

jg_christel4

Meine Neuentdeckung bei Slips: Anine Bing!

Ein ehemaliges, skandinavisches Topmodel aus den USA, die sehr erfolgreich Mode designt. Tragbar, feminin, bohemian, lässig, hochwertig, genau mein Ding! Diese Teile mussten mit…

jg_slings

jg_anine jg_anine2 jg_anine4 jg_anine5

Mein Schuh-Allrounder:

Endlich, ich bin fündig geworden! Ein Schuh, der zu allem und allen Gelegenheiten passt!

jg_schuhe jg_schuhe2

Ein Ancle Boot aus feinstem, weichen Leder und Glitterabsatz! Selbstverständlich in Italien (Nähe Venedig) hergestellt. In diesen Booties mache ich Party im sexy Dress, trage sie zu Jeans aber auch zum Bleistiftrock und Bouclé-Jäckchen.

www.tagliascarpe.de

Ich hoffe, es war heute wieder etwas Interessantes für euch dabei! Dankeschön für´s Lesen!

Stylische Grüße

Eure Jeanny

 

4 Comments

    • Jeanny 6. Dezember 2016 / 22:20

      Thank you so much

  1. Brigitte 7. Februar 2017 / 15:47

    Wunderbarer Artikel, ich finde es so spannend welche Einkaufstaktiken du anwendest 🙂 Ich komme aus Bayern und bin eine passionierte Trachtenträgerin. Wenn ich auf den Volksfesten im Frühjahr oder während dem Oktoberfest im Herbst Frauen oder Männer in Billig-Tracht (und damit meine ich 20 Euro Tracht Fasching Style) rumlaufen sehe, dann bekomme ich die Krise! Mir ist es sehr wichtig, dass meine Tracht aus einem renommierten Unternehmen kommt, das dieses in sehr guter Qualität herstellt, ich schwöre da auf meinen https://trachtenshop.de/. Da ich aus Regensburg komme, kann ich da wenn ich Lust hab persönlich vorbei, störbern gehen und das Shoppen richtig „erleben“ und aber auch jederzeit online nach neuen Trends suchen. Ich schwöre darauf, dass man Qualität spürt, wenn man sie trägt und man eben auch während der Feste einfach ein insgesamt besseres Gefühl hat und sich tausend mal wohler fühlt als in einem Faschingskostüm, in dem man so angeklotzt wird. Daher stimme ich dir voll und ganz zu! Das was einem am Herzen liegt, sollte man am meisten finanzieren!

    • Jeanny 7. Februar 2017 / 15:52

      Danke für Dein Feedback liebe Brigitte !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.