Corona & Me

Corona & Me

– Werbung –

Servus ihr Lieben!

Nein, es macht keinen großen Spaß auf Events zu gehen, während der Pandemie.
Es ist ja nicht so, dass ich eine Party Maus bin, und auf die Events gehe, um ein kostenloses Essen und ein Glas Prosecco abzustauben. Auch wenn das viele denken, die mich immer wieder in einer Zeitschrift oder einer Tageszeitung sehen. Es ist kein privates Vergnügen. Es ist mein Job. Diese Diskussionen und Kommentare nerven mich Mittlerweile, ob es denn sein muss, auf ein Event zu gehen. Privat muss es überhaupt nicht sein! Geschäftlich leider schon. Auch hier wäge ich ab und nehme nur an sehr wenigen und für mich beruflich relevanten Veranstaltungen teil.

Außerdem sind Events im öffentlichen Raum erlaubt. Klar unter Einhaltung aller Corona Schutzmaßnahmen und im kleinen Rahmen. Ich repräsentiere meine Kooperationspartner in der Öffentlichkeit, oft bin ich sogar deren Gast. Ein Event ist eine Werbeveranstaltung die eine Zielgruppe erreichen möchte, mit der Presse und mit Hilfe von Bloggern mit Reichweite. Der Veranstalter haftet für sein Event. Er muss dafür sorgen, dass sich alle Gäste an die Abstandsregeln halten.

Nachdem die Ü50-Inzidenz in Bayern überschritten ist seit einigen Tagen, werde ich auf keine Mini-Veranstaltung mehr gehen und alles absagen, was nicht schon abgesagt worden ist. Wir müssen lernen mit dem Virus zu leben, es wird nicht plötzlich weg sein. Es ist nicht möglich sich rund um die Uhr zuhause einzuschließen, wenn man Geld verdienen muss. Jetzt kommt wieder eine Phase des Verzichts, aber es wird anschließend wieder weitergehen. Flexibilität ist jetzt überall gefragt und das Verständnis unserer Mitmenschen. Statt mit dem Finger auf Menschen zu zeigen, vielleicht lieber genauer hinschauen.

Koa Wiesn – die Wirtshauswiesn statt Oktoberfest!

Es war anders und hatte nichts mit dem Oktoberfest zu tun. Ich war auf drei „Koa Wiesn“ Events eingeladen. Event ist zu viel gesagt. Es waren zwei Einladungen zum Abendessen bei Käfer in München. Dresscode: Dirndl. Das Essen war typisch für die Wiesn, bayerische Brotzeit Schmankerl zur Vorspeise, zum Hauptgang Ente und zum Dessert gab es Kaiserschmarrn. Genauso lecker war es, wie im Käferfestzelt auf der Theresienwiese.

Das dritte Event fand im Freien statt, ein Charity Event von Munich Connexxions, zugunsten der Emanuel Wöhrl Stiftung, die sich für benachteiligte Kinder einsetzt. Hier wurde eine Summe von 16.300 Euro gespendet. Dagmar Wöhrl war persönlich vor Ort um über ihre Stiftung zu berichten und den Spendenscheck entgegenzunehmen.

Foto (c) Wolfgang Breiteneicher

Foto (c) Wolfgang Breiteneicher

Foto (c) Michael Tinnefeld

Foto (c) Michael Tinnefeld

Helena Auernhammer

Habt ihr eure Sommerkleidung bereits gegen kuschelige Herbstpullis ausgetauscht? Ich bin immer noch fleißig dabei, die leichten Sommerkleider im Kellerschrank zu verstauen und Ordnung in mein Ankleidezimmer zu bringen. Alles ist jetzt auf den Herbst vorbereitet. Auch ein paar neue Strickteile haben in meinen Schrank gefunden! Ich freue mich sehr über die neue Kooperation mit dem bayerischen Stricklabel „Helena Auernhammer“. Auf Instagram stelle ich jede Woche neue stylische Looks mit den exklusiven Strickteilen von Helena Auernhammer vor. Wer steckt hinter diesem Label?

Susanne Auernhammer hat in ihrem ersten Berufsabschnitt als junge Couturière von Deutschland bis „Down-Under“ anspruchsvolle Gardarobe für Damen der Gesellschaft entworfen und mit kostbaren Materialien umgesetzt. Typ- und anlassgerechte Accessoires komplettierten die Roben. In dieser Zeit war sie mehr im Flugzeug als andere, weil sie ihre Auftraggeberinnen „inhouse“ betreute. Keine Gardarobe gab es zweimal, der öffentliche Auftritt ihrer Auftraggeberinnen war ihr heilig.

Mit Susanne Auernhammer

Mit Susanne Auernhammer

Mit der privaten Veränderung hat sie ihren Standort von München aufs niederbayerische Land verlegt und fortan ihr designorientiertes Wirken den regionalen Trachten der bayerischen Lebensformen ausgerichtet.

In der Weiterentwicklung ihres Trachten-Mantelets rückt Susanne Auernhammer neben ihrer unververwechselbaren Handschrift und den hochwertigen Kammgarn-Materialien jetzt richtig Farbe in den Blickpunkt. „Farben sind das Lächeln der Natur!“

„Mit den Farben bringen wir unsere Persönlichkeit zum Ausdruck und lassen sie buchstäblich strahlen.“

In ihrer aktuellen Kollektion geht die Designerin noch einen Schritt weiter. Sie erweitert die klassische Trachtenstrickecke um einen femininen, tragbaren Look. Zwischen urban und klassisch. Die Anmutung ist Ton-in-Ton gehalten. Das verleiht der neuen Kollektion trotz starker Farben eine moderne Geradlinigkeit. Die acht Grundformen gibt es in den sechs Farben: Sky-Blue, Sun-Yellow, Dark-Red, Forest-Green, Pink und Anthra.

Schaut gerne vorbei in den Onlineshop: www.helena-auernhammer-shop.de.

Für meine Follower&Friends gibt es bis Ende Oktober 15% Rabatt auf alle Teile, mit dem Code: Jeanny.

Hier sind ein paar Impressionen meiner liebsten Teile aus der Kollektion. Ich habe sie urban und stylisch kombiniert. Wer es eher klassisch mag, kann die Strickteile auch hervorragend zur Stoffhose oder zum Bleistiftrock kombinieren.

Chanclas – by Simone Herrera

Die tolle Tasche, die ich zu meinem roten Look kombiniert habe, ist von Chanclas – by Simone Herrera. www.simone-herrera.com. Es gibt sie wie hier in Snakeprint oder in Kroko Optik. Chanclas ist ein sehr stylisches deutsches Label, das sich auf Schuhe, Taschen und Körbe spezialisiert hat. Die Produkte sind sehr hochwertig verarbeitet und vegan. Schaut gerne einmal in den Onlineshop vorbei, für euch gibt es auch hier einen Rabattcode mit 20% auf alles! Der Code lautet: Jeannette20.

Beauty Begleiter im Herbst

Im Moment benutze ich zwei Beautyprodukte fast täglich. Die Beautyhandcreme der Parfümerie Brückner und den Duft „Midnight on Max Street.“ Die Handcreme sieht nicht nur süß aus, sie macht meine Hände sofort geschmeidig. Ich desinfiziere meine Hände viel, da ich tagsüber oft mit der S-Bahn unterwegs bin und viele Türen öffne. Das viele Desinfizieren macht meine Hände sehr trocken. Hände waschen ist besser, aber wenn man unterwegs ist, gibt es die Möglichkeit des Händewaschens nicht immer. Es gibt auch eine kleine, hauseigene Handdesinfektionslotion der Parfümerie Brückner, die nach dem Duft „Fleur de Cassis“ duftet, statt nach Alkohol. Sehr angenehm! Kann ich sehr empfehlen!

Mein Herbstbegleiter „Midnight on Max Street“

Ich muß zugegeben, ich habe nicht nur einen Duft, den ich im Moment gut finde und trage. Düfte sind für mich sehr stimmungsabhängig. Wie möchte ich mich heute fühlen, was passt heute zu mir, wer will ich sein. Zur Zeit will ich eben nach dem Leben in der Großstadt riechen, nach Party´s in der Nacht in tollen Bars, nach rauschenden Festen, die ich so sehr vermisse! Ich tanze gerne, ich bin gern unter Menschen, ich brauche es nicht oft, aber seit Corona vermisse ich es sehr: „Das Nachtleben“ in München.

Beauty Hand Cream von Brückner

Beauty Hand Cream von Brückner

Wonach riecht dieser Duft?

Kopfnote. Muskat und Safran
Herznote: Rose und Leder
Basisnote: Musk und Holz

Ein intensiver, würzig-holziger Duft. Sehr individuell und besonders! Unbedingt die Düfte von Philly und Phill in der Parfümerie testen, bei eurem nächsten Besuch. Ihr könnt euch auch eine Duftprobe bestellen bei dem Label direkt, oder gleich mehrere. Es gibt eine ganze Kollektion Mittlerweile. Wer willst du sein, wie willst du dich fühlen? Finde es heraus!
www.phillyandphill.com.

Philly & Phill / Midnight on Max Street

Philly & Phill / Midnight on Max Street

Deko und Geschenkideen mit Lauenstein

Es ist Suppenzeit, Eintopfzeit und Teezeit! Ich liebe es! Mittags lade ich mir gerne eine Freundin auf eine Suppe oder einen Tee ein. Damit das dekotechnisch nicht zu langweilig ist, nur einen Teller Kürbissuppe hinzustellen, mache ich gerne eine passende Dekoration dazu – inklusive kleinem Geschenk für meinen Gast.

Hier seht ihr die Winter Napoltains (Artikel Nr. 18631). Das sind fünf geschmackvoll winterliche Schokoladen Kompositionen zum Genießen:
Latte Macchiato, Spekulatius, Zimt, Mandel, Cranberry und gesalzene Mandel.

Eine klitzekleine Sünde, es ist nicht viel, eine schöne und leckere Aufmerksamkeit. www.lauensteiner.de

Mein Mann hatte letzte Woche Geburtstag. Er mag gerne Schokolade mit Füllung. Gin und Whisky findet er toll in Verbindung mit Schokolade. Zu seinem Geburtstagsgeschenk gab es noch die gefüllte Lauensteiner Tafelschokolade mit Whiskey, die ich euch sehr empfehlen kann (Artikel Nr. 18206). Beste Zartbitterschokolade mit einem kleinen Geheimnis von hochprozentiger Natur – Whisky. 100% Manufaktur Qualität, edelste Zutaten.

So meine Lieben, es wird Zeit für mich loszukommen, ein neues Projekt steht an. Noch ist es streng geheim, sobald ich darüber reden darf, werde ich darüber berichten.

Den nächsten Blogpost gibt es im November von mir. Bleibt gesund, eure Jeanny

SHARE:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.