Fashiontrends 2018

Fashiontrends 2018

– Werbung –

Der Frühling ist da, endlich! Auch wenn es noch kalt ist, die Geschäfte haben sie alle da, die heißersehnten Frühjahrs-Sommer Trends 2018.

Trendfarben 2018

Die Trendfarbe in diesem Jahr ist „ultraviolett“. Das internationale Institut für Farben, Pantone aus Amerika, gibt das immer bereits ein Jahr vorher bekannt. Danach richtet sich dann die Mode- Beauty, Lifestyle und auch Interieur Branche. Überall wird in diesem Jahr eine Kollektion in diesem Farbton zu finden sein. Es ist sehr wichtig so früh wie möglich die Farbtrends zu kennen, weil natürlich vorproduziert werden muss.

PANTONE 18-3838 Ultra Violet

Color of the Year 2018

Gefolgt von der Trendfarbe sieht man vermehrt in diesem Jahr vor allem Knallfarben, statt zartem Pastell sind es in diesem Jahr: Gelb, rot und apfelgrün.

Wie sieht es aus mit den Modetrends?

Bei den Schuhen wird sich der Kittenheel stark durchsetzen. Ein kleiner, kurzer Absatz, der so mancher Fashionista zu Gute kommen wird, die nicht gerne auf High Heels unterwegs ist.

Muster und Print:

Vichykaro und das klassische Glencheck werden ein großes Thema werden. Der Blumenprint bleibt und Polka Dots sowie Streifen sieht man bei vielen Labels.

Neue Styles:

Der Transparentlook ist stark vertreten in diesem Jahr. Kleider die durchsichtig sind, Oberteile aus transparenten Materialien. Mein Tipp: Mit einem Body, den gibt es gerade überall, da auch trendy! – stylt man diesen Trend tragbar. (Kleid von Mila Cardi www.milacardi.com)

Bohovibes:

Boho ist keine Modeerscheinung. Boho ist ein Ausdruck einer Lebenseinstellung.
Die Bohème bezeichnet eine Subkultur von intellektuellen Randgruppen wie z.B. Künstlern, die den Wunsch nach Identitätsfindung, Selbstverwirklichung und kreativer Freiheit leben und auch in Form ihres Kleidungsstils zeigen.

Boho, dass sind nicht nur weite Tuniken, Goldschmuck, Fransen oder Maxikleider mit Ethno- oder Blumenprints. Bohamian sein, ist ein Hippie der Neuzeit zu sein.

Ihr merkt bereits, dass dieser Trend, mir am Herzen liegt, denn ich bin Bohamian. Nicht nur seit diesem Trend, schon immer.

Ich möchte euch heute zwei Shopping Geheim Tipps von mir verraten.

Beide Geschäfte sind absolut einzigartig in ihrer Art. Stylisch, persönlich, geschmackvoll und stilsicher.

Divas of Vintage

In Nürnberg, hier wurde ich geboren, gibt es einen Vintage Laden, den man gesehen haben muss!

Bei Divas of Vintage in der Irrerstr. 18 gibt es alle High Fashion Designer. Egal ob Etro, Chanel, Prada, Gucci, alle Labels sind hier vertreten. Klassiker, Musthaves und Trendteile kann man hier finden.

Hier sind ein paar Eindrücke für euch:

Und noch ein kompletter Look von Divas of Vintage

Dressing Room

Der Dressingroom in München Haidhausen, direkt am Wiener Platz ist ein Schmuckstück.
Wer Bohostyles liebt, wird diesen Laden lieben! Labels die man nicht kennt gibt es hier. Aus Skandinavien, Frankreich und New York. Ein Laden den man Betritt und einfach dableiben möchte. Seht selbst, ich zeige euch die schönsten Looks und ein paar Eindrücke.

A by Anabelle

Die Freude war groß bei mir, als ich zu einer Präsentation des Schuhlabels A by Anabelle eingeladen worden bin. Ich kannte die neue High Fashion Marke von Instagram. Aber persönlich gesehen hatte ich sie noch nie. Nach Jimmy Choo, Manolo Blahnik und Louboutin wird es langsam Zeit für mehr Abwechslung in unseren Schuhschränken.

A by Anabelle wurde 2016 von der israelischen Designerin, Anabelle Tsitsi, in Mailand gegründet.
Jedes Schuhpaar trägt seine eigene Geschichte und wurde aus wahrer Leidenschaft für Schuhe von Anabelle kreiert, wie sie mir persönlich in einem kurzen Gespräch erzählt hat.
Zur Zeit gibt es die Kollektion nur bei S.A.W. einem neuen Conceptstore in München/Prannerstr.5. Ein Onlineshop ist geplant, hier schon mal ein paar Eindrücke, euer Blogger ist schockveriebt! Die Preise liegen zwischen ca. 600.-1000.- Euro. Luxus für die Füße!

Für mich geht es am Wochenende auf eine Kurzreise. Ich stelle wieder ein Hotel vor, welches sehr gut für Familien geeignet ist.

Ich wünsche euch viel Freude beim Trend Shoppen. Bitte besucht auch die kleinen, individuellen Geschäfte. Wenn wir keinen Wert mehr auf Qualität, Beratung und einen individuellen Stil legen, dann laufen wir bald alle gleich herum. Alle Großstädte werden in den Einkaufsstraßen gleich aussehen, massenhaft Billigketten. Die kleinen, privat geführten Conceptstores werden nicht überleben, ohne uns Fashionistas. Wollen wir das? Ich nicht.

Seid lieb umarmt, bis bald

Eure Jeanny

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.