Ibiza und Formentera

Ibiza und Formentera

– Werbung –

Ja ich habe es wieder getan!
Erst im Mai war ich da zur Saison Eröffnung. Da es mir so gut gefallen hat, wollte ich unbedingt noch einmal auf diese Insel, die so im Trend liegt. Ich wollte sehen, was Ibiza noch so alles zu bieten hat, außer Party all Night long, die besten DJ´s der Welt und den Ruf der Hotspot 2019 zu sein.

Da mich die Partyszene, Techno, Alkohol bis zum Umfallen und überteuerte Preise für mittelmäßige Qualität nicht interessieren, war ich wirklich gespannt, ob man dieses angesagte Reiseziel im Mittelmeer auch anderes erleben kann.

Natürlich habe ich vorher gründlich recherchiert und viele tolle Tipps im Internet gefunden. Youtube war hierbei auch sehr hilfreich, weil ich den anvisierten Hotspot im Bewegtbild gesehen habe. Außerdem haben mir Freunde und Bekannte einige ihrer liebsten Adressen auf Ibiza genannt, somit waren wir gut vorbereitet.

Wichtig wäre es zu erwähnen, dass man vorher reservieren muss! Immerhin ist es August! Dass habe ich alles online erledigt von Deutschland aus.

Wir sind mit Eurowings geflogen, es gibt sehr viele gute Flugverbindungen nach Ibiza, allerdings nur, wenn man lange vorher bucht. Die Flugdauer beträgt ca. 2 Stunden. Über 8 Millionen Flüge wurden im letzten Jahr nach Ibiza registriert. Ich finde diese Zahl unglaublich! Insgesamt hat Ibiza ca. 153.000 Einwohner verteilt auf 5 Gemeinden. Wir waren überrascht, wie wenig Deutsche auf Ibiza Urlaub machen. Insgesamt sind es nur 10% aller Touristen. Die größte Touristen Gruppe sind die Spanier selbst, gefolgt von den Engländern und Italienern.

Um Ibiza komplett kennenzulernen haben wir uns einen Mietwagen genommen, um die ganze Insel abfahren zu können. Den Strand Abschnitt Playa den Bossa, habe ich in meinem letzten Blogpost ausführlich vorgestellt. (Juni 20109). Dort befinden sich die meisten Beachclubs und dort ist auch Party ohne Ende angesagt. Deswegen haben wir diesen Teil dieses Mal bewußt ausgelassen. Wir hatten einen kleinen BMW mit Navigation gemietet, für umgerechnet 49.- Euro/pro Tag mit Vollkasko Versicherung. (bei Sixt direkt am Flughafen).

Sud Ibiza Suites

Unser Hotel war eine ausgesprochen gute Wahl! Da wir geplant hatten, fast ausschließlich unterwegs zu sein, kam für uns kein Luxushotel in Frage, dessen Annehmlichkeiten wir kaum nutzen würden. Bei uns stand im Fokus, einen Überblick der gesamten Insel zu bekommen, um genau zu wissen, wo wir beim nächsten Mal mit unseren Kids länger bleiben möchten.

Das Hotel befindet sich in Ibiza Stadt direkt. Vom Flughafen waren wir in 12 Minuten mit dem Auto da. Mit einem unglaublich schönen Blick auf das Meer in erster Reihe! Es ist ein vier Sterne Apartment Suite Hotel. Eine offene Küche, ein großes Schlafzimmer, Bad und ein Wohnzimmer sind vorhanden, auch eine Kaffee Maschine. Der Balkon ist riesig und bietet sich perfekt an, um hier zu Frühstücken und den Blick auf die Bucht zu genießen.

Auf dem Rooftop des Hotels befindet sich eine stylische Lounge mit Jacuzzi und einem genialen 360 Grad Blick über Ibiza. Die Rezeption ist rund um die Uhr besetzt und immer erreichbar, hier gibt es auch Badetücher für den Strand zum Ausleihen.

Gegenüber des Hotels befindet sich ein Spar Markt, hier haben wir Kaffee Kapseln, Baguette, Butter und Marmelade gekauft. Auch frisches Obst ist dort für ein leckeres Frühstück erhältlich. Ca. 300 m vom Hotel entfernt ist ein bewachter, großer Parkplatz, hier haben wir unser Auto abgestellt für 1.Euro/Stunde.

Wer sich das Frühstück nicht selbst zubereiten möchte, kann auch in den kleinen Cafés nebenan frühstücken gehen. Das wollten wir nicht. Unser Balkon war so schön, diesen ruhigen Moment für uns alleine, haben wir sehr genossen. Außerdem haben die Cafés erst gegen 10.30 Uhr geöffnet, für uns als Frühaufsteher zu spät.

Im Norden – Sant Joan

Zuerst ging es für uns in den Norden von Ibiza nach Sant Joan. Dass ist ca. 30 km von Ibiza Stadt im Südosten entfernt. Dort ist es felsiger und einsamer. Ein Geheimtipp führte uns zu einem einsamen Strand. Dieser Strand war ein Reinfall. Die Bucht dort war sehr klein. Dementsprechend war es mit den ca. 50 nackten Menschen vor Ort recht voll. Wer das Hippieleben liebt, dem wird es dort sicherlich gefallen, aber uns war das doch etwas zu öko. Ein kleines Strandlokal mit Plastiktischen und Stühlen gab es auch vor Ort, aber einfach stillos zu Basic. Hier sind ein paar Impressionen für euch.

Im Osten – Santa Eularia des Riu

Santa Eularia ist die drittgrößte Stadt der Insel und liegt nur etwa 20 km von Ibiza Stadt entfernt. Dieser Ferienort ist vor allem bei Familien und Ruhesuchenden beliebt. Der lange, breite Sandstrand wird von einer Palmenpromenade gesäumt. Hier erwartet euch eine sehr große Auswahl an Hotels und Apartments. Leider haben wir festgestellt, dass die meisten Strände, also auch hier, sehr stark befallen mit Seegras sind. Am Strand selbst liegt er massenweise herum, aber auch im Wasser. Dadurch sieht das Meer trüb aus und das Gras legt sich um die Füße und klebt an der Haut fest. Der Blick auf das Meer ist natürlich traumhaft schön, sobald man sich umdreht, sieht man die stark verbaute Strand Promenade. Jedes Hotel sieht anders aus, es sieht nicht sehr stilvoll und hochwertig aus.

Chiringuito BLUE Ibiza Beachclub & Restaurant

Einen wunderschönen Beachclub direkt an dieser Strandpromenade haben wir gefunden und sehr gut zu Mittag gegessen. Auf jeden Fall die hochwertigste und exklusivste Location an diesem Strandabschnitt. Das Essen war gehoben und hervorragend.

Amante Ibiza Restaurant & Beachclub

Dieser unglaublich schöne und stylische Beachclub liegt in einer kleinen, malerischen Bucht.
Hoch auf der Klippe gelegen, die die atemberaubende Sol D ´en Serra Bucht überblickt, ist es von dramatischen Felsen und üppiger Vegetation und Palmen umgeben. Die Speisekarte ist mediteran und verführt mit frischen, lokalen Produkten.

Luxus Sonnenliegen und ein aufmerksamer Service machen das Amante zum perfekten Ganztags Ausflugsziel. Der Amante Beachclub & Restaurant gewann jeweils den ersten Platz als White Ibiza Bestes Strand Restaurant in den Jahren 2013, 2014 und 2015. Es ist ein Paradies, welches nur ca. 15 km von Ibiza Stadt entfernt ist.

Mein kleiner Beauty Booster darf auch im Urlaub nicht fehlen. Ich gebe ein Fläschchen Regulatpro Hyaluron von Regulatbeauty in meinen alkoholfreien Fruchtcocktail.

Mein kleiner Beauty Booster darf auch im Urlaub nicht fehlen. Ich gebe ein Fläschchen Regulatpro Hyaluron von Regulatbeauty in meinen alkoholfreien Fruchtcocktail. www.regulat-beauty.com

Die Strandtasche ist von Dior

Die Strandtasche ist von Dior

Mein Badeanzug ist von Calzedonia

Mein Badeanzug ist von Calzedonia

Cotton Beachclub & Restaurant

Dieser Strandclub ist unser persönliches Highlight gewesen. Es ist eine wunderschöne Location oben auf den Klippen mit einem Panoramablick auf die Cala Tarida. Hier befinden sich auch die schönsten Strände der Insel. Weiße Sandstrände, ohne Seegras. Das Meer hier ist ideal für Kinder. Es geht ewig flach hinein, deswegen ist es auch gut aufgewärmt von der Sonne. Einfach perfekt, wie in der Karibik.

Der Cotton Beach Club – ganz in weiß, ist der perfekte Ort, um die berühmten Sonnenuntergänge der Insel, ein köstliches Mittagessen oder einen Cocktail zu genießen. Nachmittags legt ein Live DJ auf, der von einem Saxophonisten und einem Trommler begleitet wird. Chillige Beachvibes haben mich auch zum Tanzen verführt. Hier erlebt ihr das Urlaubsfeeling pur! So wie hier, habe ich es nur auf Formentera gespürt. Diese Vibes von Freiheit, Ruhe, Uraubsstimmung und stylischem Ambiente, werden hier perfekt vereint.

Meine Restaurant Tipps für Ibiza

La Paloma Ibiza – Restaurant

Das La Paloma Ibiza, gilt unter Insel Insidern als bestes Restaurant auf Ibiza. Wir können das auf jeden Fall bestätigen, wobei es noch eines in dieser Kategorie gibt, welches wir als mindestens genauso herausragend empfunden haben, aber dazu später.

Ca. 15 km von Ibiza Stadt entfernt, in einem kleinen Ort – San Lorenc de Balafia (San Lorenzo) liegt dieses Garten-Paradies. Wir waren sprachlos, als wir diesen Garten Eden betreten haben. Es ist wie im grünen Paradies. Ein total romantischer, großer Garten mit verschiedenen Terassen und gemütlichen Plätzen. Überall stehen wundervolle mediterane Pflanzen. Man sitzt unter oder zwischen den Bäumen. An den Bäumen hängen zauberhafte Lichterketten und Teelichter herunter. Es ist hier so märchenhaft schön, dass ich mir hier bildhaft Elfen vorstellen kann, die hier lustwandeln, wenn die Lichter erloschen sind.

Ja hier wurde ich verzaubert! Es ist unglaublich romantisch.

Kommen wir zum Restaurant. Hier wird biologisches Essen gekocht. Hausgemachte Pasta, leckeres Risotto und tolle Fleisch- und Fischgerichte. Die Küche ist italienisch beeinflusst, da die Inhaberin aus der Toskana stammt. Was das La Paloma besonders macht? Neben dem wunderbaren Ambiente zwischen Zitronen und Olivenbäumen die Liebe zum Detail. Die Kombination aus sehr guter Qualität, chilliger Atmosphäre, ganz viel Stil und positive Ibiza Vibes. Unbedingt reservieren, auch die Einheimischen wissen das La Paloma sehr zu Schätzen. www.palomaibiza.com

Sa Punta Ibiza – Restaurant

Das Sa Punta in Talmanca hat uns mindestens so gut gefallen, wie das La Paloma. Es ist komplett anders und lässt sich von daher nicht miteinander vergleichen. Das Sa Punta bietet eine atemberaubende Aussicht auf das Meer und die Altstadt von Ibiza-Stadt mit dem Hafen im Hintergrund. Euch erwartet hier kosmopolitische, mediterane Küche auf höchstem Niveau. Dinner mit einem traumhaften Sonnenuntergang, direkt am Wasser.

Hier trifft man auf viele internationale Prominente die exquisite Küche schätzen. Wer gerne Fisch ist, kommt hier voll auf seine Kosten. Einfach nur zum Geniessen!

El Olivo Mio

Dieses eher bodenständige Lokal liegt im Burggraben direkt. Die Lage ist sehr urig. Es reihen sich Lokal an Lokal. Hier in der Altstadt ist das Flair der Stadt besonders zu spüren. Schmale, weiße Gassen mit kleinen Lokalen und Geschäften erwarten euch hier. Alles ist gut erhalten und man fühlt sich wie in einer längst vergangenen Zeit.

Leider war das Essen, eine Gazpacho als Vorspeise und ein Octopus vom Grill sehr durchschnittlich. Es wurde auch nicht besser, als mir eine La Cucaracha über den Fuß gelaufen ist und anschließend in der Küche verschwand, aus der die Kellner die Teller herausgebracht haben. Ja ich weiß, Kakerlaken sind nicht ungewöhnlich in so warmen Ländern, trotzdem war für mich der Abend gelaufen und der Appetit war verschwunden.

Hier gibt es sehr viele kleine Lokale, schaut euch diese Straßen an der Burg und in der Burg an, bestimmt ist hier etwas Nettes dabei.

Formentera

Natürlich haben wir uns auch die Insel angeschaut, die so karibisch sein soll, wie keine andere in Europa.

Vom Hafen aus kommt man ganz easy mit der Schnell-Fähre in nur 25 Minuten nach Formentera. Pro Person kostet die Überfahrt 27.- Euro. Das klappt auch in 45 Minuten und kostet auch weniger. Wir haben uns für einen schnittigen Katamaran entschieden. Die Überfahrt war schnell und wir hatten Seegang. Aber es ist auf jeden Fall auszuhalten.

Formentera ist die zweitkleinste bewohnte Insel der Balearischen Inseln. Die Insel liegt etwa 9 km südlich von Ibiza entfernt und ist 19 km lang. Es ist eine sehr flache Insel, deren höchster Punkt auf einer Höhe von 192 Meter liegt. Da Formentera zum großen Teil ein Naturschutzgebiet ist, gibt es wenig Hotels und sehr viel unberührte Natur.

Kleid von Iris Horbach/München

Kleid von Iris Horbach/München

Hier gibt es das Karibik-Flair und glasklares, seichtes Meer in den schönsten Blautönen. Die Strände sind naturbelassen und sauber. Typisch für Formentera sind die Strandbars, die sich nahezu an jedem Strand befinden und wo neben Eis und Getränken auch kleine Speisen angeboten werden.

Wir waren komplett zu Fuß unterwegs, am Hafen kann man sich aber Fahrräder oder eine Vespa mieten.

Ca. 20 Minuten Fußweg vom Hafen entfernt befindet sich der berühmte Beso Beach. Einer der schönsten Beachclubs der Insel. Hier haben wir kurz gebadet und uns erfrischt, bevor es weiter ging zum Hotspot von Formentera.

Juan y Andrea Strand Lokal

Das seit 1972 im Familienbesitz befindliche Juan y Andrea hat eine interessante Geschichte. Der Fischer Juan fing vor der Eröffnung 1972 Fische und Meeresfrüchte, während Andrea sie kochte und den Einheimischen servierte. Mittlerweile wird dieser Hotspot von ihren drei Söhnen geführt. Der internationale Jetset ist hier im Juli und August täglich zu Gast. Prominente und Vip´s aus der ganzen Welt machen auf Formentera halt um hier zu essen und im Meer zu baden. Sie werden mit drei Tender Booten des Lokals von ihren Jachten abgeholt und anschließend wieder hingebracht. Sehen und gesehen werden, hier haben wir auch ein paar Münchner Gastronomen getroffen. Es ist vergleichbar mit Saint Tropez, nur warten hier keine Paparazzi. Das Essen ist gut aber nicht günstig. Schließlich ist es ein Place to be, da bezahlt man auch für das Ambiente und den Ausblick.

Formentera ist ein Traum! Wir werden garantiert wieder hierher kommen. Beim nächsten Mal bleiben wir für eine Woche und nehmen unsere Kinder mit. Hier kann man total abschalten. Hier ist nichts wichtig, nur Sonnenschutz und ein Sonnenschirm. Luxus und teure Kleidung sind hier fehl am Platz. Auf Formentera gibt es Erholung mit Garantie.

Mittlerweile sind wir wieder in Deutschland. In wenigen Tagen geht es weiter nach Portofino und anschließend nach Saint Tropez. Ich habe jedes Jahr einen Blogpost über Saint Tropez verfasst. Mal Schauen, ob ich noch etwas Neues für euch entdecke. Wir werden auch im Umland unterwegs sein.

Meine Ibiza Looks:

Badeanzug von Calzedonia, Armband von www.saralashay.de

Badeanzug von Calzedonia
Armband von www.saralashay.de

Diese Essentials hatte ich dabei:

Vanilla Vibes von Juliette has a Gun
Passend zu Ibiza hätte ich den neuen Duft von Juliet has a Gun dabei. Vanilla Vibes – wurde inspiriert vom berühmten Burning Man Festival. Eine Hymne an Abenteuer, Freiheit und Frieden. Vanille trifft Meersalz. Der Duftdesigner von Juliette has a Gun – Romano Ricci vereint Gegensätze auf eine einzigartige Weise, zu einem untrennbaren Ganzen. Ein orientalisch-frischer Duft, voller Kraft und Sinnlichkeit. Er verleiht das fantastische Gefühl von unendlicher Freiheit. So passend für Ibiza und mich als Boho Girl. (Weitere Inhaltsstoffe sind: brauner Moschus, Sandelholz, Tonkabohne, Orchidee).

Hydra Volume Lip Mask von Soleil Toujour
Pflegt die Lippen und macht sie glatter und voller Dank Hyaluron. Schütze die Lippen vor der Sonne mit LSF 15. frei von Parabenen, daher sehr gut für Allergiker und empfindliche Lippen sehr gut geeignet. Ca. 23.- Euro über www.dasparfum-beauty.de

Doctor Duve Boosting Mask
Ideal bei besonders trockener oder von der Sonne strapazierter Haut. Eine reichhaltige Pflegemaske mit Soforteffekt. Glättet und polstert die Haut auf. Mein Tipp: Über Nacht einwirken lassen. Am nächsten Tag hat man eine durchfeuchtete, strahlende Haut. 50nl ca. 79.- Euro bei www.doctor-duve.com

Sonnenpflege von Sisley
Parfümerie Brückner: Sonnenpflege für den Körper von Sisley und ein Sonnenpflege Spray von Coola für das Gesicht. Perfekt um das Make-up zu fixieren. LSF 30. über www.parfuemerie-brueckner.com

Magic Mousse von Regulat Beauty
Immer dabei, ohne mein Mousse gehöht es nicht! Egal ob für das Gesicht oder euren Körper! Das Magic Mousse ist die Schaumparty mit Feuchtigkeitsboost. Der Schaum spendet Feuchtigkeit und verschmilzt mit der Haut, wie nach einem Spa Besuch. Ich benutze es auch als After Sun. Frei von Farb- und Konservierungsstoffen. 200 ml ca. 59,90 Euro. www.regulat.com

Vielen Dank für euer Interesse. Ibiza ist toll für einen Kurztrip und Formentera wird mir noch lange im Gedächtnis bleiben. Ich wünsche euch einen schönen Spätsommer und melde mich wieder im September bei euch. Meine täglichen Eindrücke bekommt ihr auf Instagram mit. Auf meinem Account: Jeannettefashion zeige ich euch in den Stories alle Highlights.

Sonnige Grüße, eure Jeanny

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.